Spielbericht Herren 1 – SG Lauf/Obersasbach

eingetragen in: Fußball, Herren, Spielbericht | 0

Mit einem gerechten Remis trennten sich beide Teams im Forlengrund; während sich die Ernst-Elf in der ersten Halbzeit ein Chancenplus erarbeitete, kamen die Gäste nach der Pause besser ins Spiel.
Zunächst standen beide Abwehrreihen sicher und ließen nicht viel anbrennen; die erste Großchance hatte Vimbuch, nachdem der früh für den verletzten Lienhart eingewechselte Bilger auf Lepold zurücklegte, der den Ball jedoch nicht richtig traf und dem profitierenden Vogt auflegte,der als Nutznießer, jedoch im Abseits stehend, vollstreckte.(17.Min.)
Erneut Vogt vergab aus 8 Metern die nächste Chance zur Führung (33.Min), die dann kurz vor dem Wechsel dem unermüdlich rackernden Daniel Burkart gelang, als er nach einem exzellenten Paß von Kolsch in die Schnittstelle der Gästeabwehr bedient wurde und aus kurzer Distanz sicher verwandelte(44.Min).
Die Gäste enttäuschten keineswegs, aber die wenigen Halbchancen machte spätestens Torhüter Alexander Ivanov in seinem Abschiedsspiel für den SVV zunichte.
Nach der Pause ergriffen die Gäste mehr und mehr die Initiative.
Den ersten Warnschuß setzte Gästetrainer Bilici mit einem Schuß an die Latte ab, als sich die Vimbucher Abwehr bei einem Freistoß durch einen Paß nach außen etwas düpieren ließ.(51.Min)
Der Ausgleich in der 72. Minute durch Bäuerle war nicht unverdient; Pech allerdings für den SVV, daß man sich zu dem Zeitpunkt gerade in Unterzahl befand, da Abwehrchef Kohler sich nach einem Zusammenstoß mit Bilici behandeln lassen mußte. Ivanov konnte die erste Chance noch abwehren, doch gegen den anschließenden Schuß in den Winkel war auch er machtlos.
Anschließend schlichen sich auf beiden Seiten aufgrund des kräftezehrenden Spiels Unkonzentriertheiten ein und die Angriffe wurden nicht mehr so zielstrebig zu Ende geführt.
Am Ende hatte der SVV noch Glück , daß Teufelskerl Ivanov vor seiner Rückkehr in die USA mit einer unglaublichen Parade in der Schlußminute noch den Punkt festhielt.