Spielbericht Frauen 1 – FC Hausen i.W.

eingetragen in: Frauen, SGViLi, Spielbericht | 0

FC Hausen i.W. – SG Vimbuch-Lichtenau 0:4 (0:2)
Die Partie gegen den Tabellenletzten aus Hausen i.W. entschied die SG Vimbuch-Lichtenau deutlich mit 0:4 für sich. Trotz der Tabellensituation lies die Anfangsphase aus Sicht der Gäste zunächst nicht dieses Ergebnis erwarten, da der Unpartaiische der SG-Torfrau Julia Diefenbacher nach nur zehn Minuten Spielzeit die Ampelkarte zeigte. Nachdem von den Gastgeberinnen ein langer Ball gespielt wurde, nahm Diefenbacher diesen gefahrlos in den Händen auf, da sie aufgrund der Linienführung des zuvor stattgefundenen Jugendspieles davon ausging, sich im 16er zu befinden. Nach diesem turbulenten Start bündelte die SG alle Kräfte und erspielte sich trotz Unterzahl eine deutliche Feldüberlegenheit. Durch den ungewöhnlich großen Platz fand das Spielgeschehen zunächst jedoch überwiegend im Mittelfeld statt und es ereigneten sich nur wenige Strafraumszenen. In der 39. Spielminute brachte Dorina Baumgärtner nach einem schönen Zuspiel von Patricia Koch ihre Farben verdient mit 0:1 in Führung. Nur wenige Minuten später nahm die Torfrau des FC Hausen i.W. einen Rückpass ihrer Mitspielerin auf, sodass der Unpartaiische auf indirekten Freistoß entschied. Diesen verwandelte Baumgärtner souverän zum 0:2. Das 0:3 in der 60. Spielminute erzielte Baumgärtner durch einen Strafstoß nach Foul an Lisa Walter. Den 0:4 Endstand erzielte Patricia Koch, die von Baumgärtner in Szene gesetzt wurde. In der Schlussphase war der SG das Kräfte zerrende Spiel in Unterzahl anzumerken, sodass auch die Heimmannschaft einige wenige Torchancen herausspielte, die jedoch von der gut mitspielenden Ersatztorfrau Denise Ladan entschärft wurden. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung gelang der SG der bisher höchste Sieg dieser Saison und klettert auf den vierten Tabellenplatz. Nächsten Sonntag ist die SG zu Gast beim unmittelbaren Tabellennachbar und Oberligaabsteiger FC Freiburg-St. Georgen. Anpfiff ist um 15 Uhr in Freiburg.