Frauen I: Punktgewinn beim Verbandsligameister

eingetragen in: Frauen, Fußball, Spielbericht | 0

SG Vimbuch-Lichtenau – Alem. Freiburg-Zähringen 1:1 (0:0)

Im Spitzenspiel gegen den bereits feststehenden Meister der Verbandsliga Südbaden trennte sich die SG Vimbuch-Lichtenau und Alem. Freiburg-Zähringen mit 1:1. Die Freiburgerinnen präsentierten über 90 Minuten eine spielstarke Leistung, die zeigte, dass sie nicht ohne Grund mit 21 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten an der Tabellenspitze stehen. Die Heimmannschaft machte es dem Favorit jedoch schwer, in dem sie ihr Aufbauspiel früh störte und ein gutes Stellungsspiel zeigte. So war Freiburg die spielbestimmende Mannschaft, konnte sich aber in der ersten Spielhälfte nur wenige Torchancen herausspielen, die die gut mitspielende Torfrau Ricarda Schilli jeweils parierte. Die SG profitierte von Fehlern im Spielaufbau der Gäste und setzte mit einigen Kontern Akzente. Nach dem Seitenwechsel waren es die Gastgeberinnen, die durch Lisa Oser und Svenja Bross gleich zwei Großchancen zur Führung hatten. Nachdem in der 65. Spielminute die ehemalige langjährige Bundesligaspielerin des SC Freiburg, Juliane Maier eingewechselt wurde, erhöhten die Freiburgerinnen nochmals den Druck. Diesem hielt die SG bis zur 87. Spielminute stand. Dann fiel der 0:1 Führungstreffer nach einem schönen Spielzug der Gäste durch Annika Himmelsbach. In der Schlussminute war es Patricia Koch, die den Vimbuch-Lichtenauerinnen mit einem platzierten Fernschuss den verdienten 1:1 Ausgleichstreffer bescherte. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sichert sich die SG einen Punkt und bleibt damit weiter im Rennen um die Vizemeisterschaft. Kommenden Sonntag empfängt die SG den Viertplatzierten FC Hochrhein Hohentengen-Stett. Anpfiff ist um 13:30 Uhr in Vimbuch.