Erfolgreiches 16. Skat-Turnier

eingetragen in: Förderverein, Veranstaltung | 0

Das Skat-Turnier des Förderverein SV Vimbuch e.V., findet traditionell jedes Jahr am ersten Samstag nach Aschermittwoch im Gasthaus Engel in Vimbuch statt.

Ein Gedanke des diesjährigen Skat-Turniers war es, neben den üblichen Einnahmen welche wir dann satzungsgemäß an den Sportverein SV Vimbuch abführen, noch zusätzlich einen Erlös für eine bedürftige Vimbucher Familie zu erzielen.

Die Familie von Achim Müller aus Vimbuch, hat am Morgen des 19. Januars 2019 durch einen Brand ihr Haus verloren. Zur finanziellen Unterstützung der Familie haben die Vimbucher Vereine bereits am 10. Februar mit einer gemeinsamen Benefizveranstaltung in der Tullahalle Vimbuch ein Zeichen gesetzt und eine Spende von € 2.341,54 Euro erreicht.

Wir, der Förderverein SV Vimbuch e.V. haben den Gedanken aufgegriffen und konnten über die diesjährige Veranstaltung auch nochmals einen Spendenerlös von € 300,– generieren. Mitgeholfen hierzu haben dieses Jahr ein großer Teil der 31 Turnierteilnehmer. Diesen war es freigestellt, neben oder anstatt der Startgebühr noch einen Betrag in eine separat aufgestellte Spendenkasse für die Familie Müller zu geben. Durch diese Aktion konnten wir in Summe 300,00 Euro erzielen, welche wir nun der Familie Müller zukommen lassen.

Dieses Jahr waren wir 31 Spieler, auf diesem Niveau sind wir seit Jahren. Ein Zuwachs an Teilnehmern erscheint schwierig, das Teilnehmerfeld wird regelmäßig älter, junge Spieler scheinen sich für dieses schöne Kartenspiel zunehmend weniger zu begeistern?!

Zum Sieg reichten dieses Jahr 2.870 Punkte, der Zweitplatzierte hatte 2.722 und der Dritte Platz waren 2.599 Punkte. Insgesamt gab es 14 schöne Preise; der 1. Preis war traditionell 120,–€ in bar und ging an Manfred Krampfert vom Skatclub Bühl.

Im nächsten (Schalt)Jahr fällt der erste Samstag nach Aschermittwoch dann auf den 29.02.2020. Neue Spieler sind immer herzlich willkommen 🙂

Von links nach rechts: Rudolf Molle (2. Platz) Manfred Krampfert (1. Sieger) Marco Lau (3.Platz) Joachim Friedmann (1. Vorstand vom Förderverein)