Hallensaison C2 Junioren SG Bühlertal Vimbuch 17/18

eingetragen in: Fußball, Junioren | 0

Die Mannschaft der SG Bühlertal/Vimbuch kann auf eine Erfolgreiche Hallensaison zurückblicken. Bei vier Turnieren, konnte dreimal überzeugt werden.

Den Anfang machte man am 29.12.17 beim Winterevent des SV Vimbuch. Hier siegte man mit 3:0 gegen den SV Sinzheim ,5:0 gegen den SC Eisental, 4:3 gegen die SG Ottenhöfen und last but not least, unerwartet mit 2:1 gegen die SG Schwarzach. Nur gegen den späteren Turniersieger SG Wagshurst zog man mit 1:4 den kürzeren, womit immer noch ein hervorragender 2.Platz erreicht wurde.

Am 04.01.18 ging es beim Michael-Seiler-Cup des VfB Bühl weiter. Hier holperte es anfänglich noch etwas. Mit einem Unentschieden gegen den Gastgeber und einer darauffolgenden Niederlage mit 2:3 gegen den SV Kuppenheim standen die Chancen auf ein Weiterkommen schlecht. Mit mindestens drei Toren Unterschied musste der JFV Rastatt im letzten Gruppenspiel geschlagen werden. Die Mannschaft nahm sich ein Herz und fegte den JFV mit 8:0 von der Platte, was den Halbfinal- Einzug bedeutete. Hier stand man keinem geringeren als dem Sieger der Gruppe A, dem Kehler FV gegenüber. Mit voller Euphorie zeigte man in einem hart umkämpften Spiel dem Gegner die Zähne und behielt am Ende mit 2:1 die Oberhand. Somit kam es im Finale nochmals auf das Aufeinandertreffen mit dem SV Kuppenheim. Diesmal drehte man den Spieß um und konnte mit einer überzeugenden Leistung den Gegner in die Schranken weisen. Mit einem 4:1 zum Turniersieg…… fühlt sich richtig gut an.

Beim Turnier des SC Önsbach in der Hornisgrinden-Halle in Achern konnte man leider nicht an den bisherigen Leistungen anknüpfen. Deswegen hieß die Devise: „Mund abputzen und weitermachen“. Schon eine Woche später gab es beim Turnier des FC Germania Schwarzach die Chance das Selbstvertrauen aufzubauen. Auch hier konnte der Einzug ins Halbfinale gesichert werden. Nach einer 2:0 Führung und dem sichergeglaubten weiterkommen wurde man Fahrlässig und musste Sekunden vor dem Ende den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen. Das darauffolgenden Siebenmeter schießen verlief dann zu Gunsten der SG Sandweier. Somit war die Luft etwas raus. Aller Anstrengungen nach wollte das Ding im Spiel um den dritten Platz nicht rein. Die Folge war letztendlich eine bittere 0:1 Niederlage gegen die SG Rheinau. Aber auch ein vierter Platz kann sich sehen lassen.

Alles in allem ist das Trainer-Team um Giovanni Alesi mit den abgerufenen Leistungen sehr zufrieden.

Für die C2-Junioren kamen bei den Hallenturnieren folgende Spieler zum Einsatz:

Max Burkart, Louis Seifried, Philipp Braun, Simon Braun, Jan Schweizer, Jannik Karcher, Noah Reger, Julian Ludwig, Matteo Verscht, Kevin Dresel, David Janicki, Lukas Hettler, Florian Feuerer, Lino Roth, Maxi Kunz, Jan Bauer, Noah Eckerle, Majd Barazi.