Herren I: Spielbericht gegen VfB Bühl II

Herren I: Spielbericht gegen VfB Bühl II

 

SV Vimbuch – VfB Bühl 2   1:1   (0:0)

Nach fünf Niederlagen in Folge war den Vimbuchern eine gewisse Verunsicherung gegen eine motivierte Bühler Elf anzumerken. Obwohl Trainer Solinas wieder einige personelle Alternativen mehr zur Verfügung standen, konnte man den Ausfall von Kolsch, der mit dem verletzungsbedingt fehlenden Grass die zentralen Positionen im Mittelfeld besetzt, nicht kompensieren.

Mit einem gerechten torlosen Remis ging es in die Pause, in der beide Mannschaften zuvor nur wenige Torchancen kreierten. Die größte Chance hatten kurz vor der Halbzeit die Gäste, als ein Freistoß aus 25 Metern die Führung verhinderte.

Die Spielanteile blieben auch nach Wiederanpfiff relativ ausgeglichen, jedoch hatte die Elf von Munja Bross die etwas besseren Torchancen.

Ein unnötiger Foulelfmeter an der Grundlinie vom ansonsten souveränen Torhüter Hofmann verwandelte Lubini dann zu einem zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten  0:1 (75.Minute ).

In der Nachspielzeit gelang Gehri im Anschluss an einen Eckball mit einem gelungenen Volleydrehschuss dann doch noch der Ausgleich (90. +2). Dem eingewechselten Seiler wäre unmittelbar danach fast noch der Siegtreffer gelungen, ehe auch Bühl in einer spannenden Schlussphase noch einmal gefährlich in Tornähe kam.

Nach Spielende erhielt Torschütze Lubini vom VfB noch die gelb-rote Karte wegen Meckerns.