C1-Junioren: 3 perfekte Spiele

C1-Junioren: 3 perfekte Spiele

eingetragen in: Fußball, Junioren, Spielbericht | 0

Quo Vadis hätte man die Überschrift vor 3 Wochen sicherlich nennen können. Nach einem guten Saisonstart folgte ein kleiner Einbruch in der Form. Aber der Dämpfer kam wohl zu rechten Zeit, denn mit dem Spiel gegen die SG Hamersbachtal veränderte sich die Spielanlage deutlich. Zwar klappte dort noch nicht alles, aber es war auf alle Fälle eine Entwicklung in die richtige Richtung.

Es stand das Spiel gegen den SC Lahr auf dem Programm. Allen war klar, dass das Spiel gegen den Tabellenzweiten ein Richtungsweisendes sein wird. Kampf um die Spitze oder versinken im Mittelfeld. Allerdings war Lahr an diesem Tag schneller im Spiel als unser Team. Es dauerte 5 Minuten und eine brenzliges Situation, bis jeder auf dem Platz bei 100% war. Danach folgte aber die beste Halbzeit der bisherigen Saison. Griffig in den Zweikämpfen und zielstrebig in Richtung gegnerisches Tor. In der 7. Minuten ein mustergültiger Konter, den Gianluca Delli Gatti zur 1:0 Führung nutzte. Danach stand der Defensivverbund um Laurenz Reindl und Jonas Lienhart bombensicher. Alle arbeiteten sehr gut gegen Ball und Gegner, so dass dieser trotz seiner guten Fähigkeiten nie zur Entfaltung kam. In der 19. Minuten dann ein schön vorgetragener Angriff. Nach einer Flanke von Gianluca war Yassin Rossa mit dem Kopf zur stelle und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit war es dann wieder Gianluca der mit seinem 2. Tor die beruhigende Pausenführung von 3:0 herstellte. Das einzige was man kritisieren konnte waren weitere vergebene Chancen. In der 2. Hälfte hatte sich Lahr besser auf uns eingestellt und es entstand ein gutes Spiel mit hohem Tempo. Einzig in der 60. Minute hätte das Spiel nochmals heiß werden können, als Lahr einen strittigen Elfmeter zugesprochen bekam. Aber auch Louis Seifried hatte einen guten Tag erwischt und parierte den Elfmeter. Unterm Strich ein verdienter Sieg mit einer seht guten Leistung.

Es folgte das Auswärtsspiel bei der Reserve des SV Kuppenheim. Hier ist das Spiel schnell erzählt. Gegen eine sich wehrende Mannschaft, die besser spielte als ihr Tabellenplatz vermuten lässt, hatten wir die Partie zu jeder Phase im Griff. Mit 2 Toren in der ersten Hälfte durch Gianluca wurde das Spiel gewonnen. Allerdings verpasste es die Mannschaft früher die endgültige Entscheidung zu fällen. Sage und Schreibe 7 mal ging ein Spieler von uns in das 1:1 gegen den gegnerischen Torhüter und zogen dabei jedes mal den kürzeren. Somit blieb es bis zum Schluss ein temporeiches Spiel. Was für die Vorbereitung gegen Emmendingen dann aber auch nicht schlecht war.

An diesem Wochenende dann das Spiel der Vorrunde. Tabellenzweiter gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Emmendingen. Diesmal gelang es der Mannschaft von der ersten Minute an auf dem Platz zu sein und man kam auch besser in die Partie als Emmendingen. Es zeigte sich, dass beide Mannschaften mit einer ähnlichen Spielanlage unterwegs waren. Und beide Mannschaften agierten taktisch auf einem sehr guten Niveau. So war es für beide Mannschaften schwierig klare Möglichkeiten herauszuspielen. Mitte der ersten Hälfte dann die Schrecksekunde für alle SG-Fans. Nach einem Fehler stürmte ein Emmendinger Spieler alleine auf Louis zu. Dieser blieb jedoch cool und reagierte auf den Schuss hervorragend und vereitelte somit den Rückstand. Diese sollte auch der letzte gravierende Fehler gewesen sein, den das Team am heutigen Tag machte. In der 2. Halbzeit konnte sich Emmendingen leichte Vorteile erspielen, ohne dabei richtig gefährlich vor das Tor zu kommen. Die größte Gefahr ging jedoch von Standards aus, diese wurden immer gefährlich in unsere Torzone gespielt. Aber genauso gut wurden diese Situationen auch von uns verteidigt. In der Halbzeit noch erwähnt, daran zu glauben, dass auch Emmendingen in dem Spiel mal einen Fehler macht, bewahrheitete sich diese Voraussage in der 68. Minute. Ein Freistoß, der in Richtung 5-Meter-Raum flog sorgte für eine Unstimmigkeit zwischen Verteidiger und Torhüter. So landete der Ball bei Gianluca, der in Torjägermanier sich nicht zweimal bitten ließ. Es mussten aber nochmal 5 Minuten überstanden werden, in denen Emmendingen alles nach vorne warf. Den Schlusspunkt setzte Yassin mit einem Freistoß auf das Lattenkreuz.

Nun hat man mit 3 fast fehlerlosen Spielen eine gute Ausgangssituation geschaffen. Allerdings müssen die 3 Spiele bis zur Winterpause gewonnen werden, um mit Emmendingen in der Tabelle gleichzuziehen. Am kommenden Samstag geht es zum 1. SV Mörsch. Diese sind schwer einzuschätzen, da die Ergebnisse doch sehr sprunghaft sind.