C1-Junioren: Mit Kantersieg in die neue Runde

C1-Junioren: Mit Kantersieg in die neue Runde

Am Sonntag ging nach 10 Wochen Vorbereitung endlich die Saison für unsere C1-Junioren los. Nach einer guten Vorbereitung wollte man auch unbedingt mit einem Sieg in die Runde starten. Die erste Halbzeit begann zwar schwungvoll und der Gegner wurde in seiner Hälfte gehalten, aber bereits hier zeigte die Mannschaft eine ungewohnte Nervosität, was sich an Fehlpässen und schlechten Ballannahmen zeigte.

Auch als Gianluca Delli Gatti nach einer Einzelleistung das 1:0 erzielte, kam wenig Sicherheit in das Spiel. Durch unsere Nachlässigkeiten holten wir den Gegner immer mehr ins Spiel, so dass er immer mal wieder einen Konter fahren konnte. Diesen ging aber immer ein katastrophaler Abspielfehler voraus. Und kurz vor der Halbzeit wurde dieses Spiel fast bestraft, als der gegnerische Stürmer einen Schuss auf die Latte setzte. Nach 35 Minuten musste man das Fazit ziehen, dass wir die schlechteste Halbzeit der Saison gespielt hatten.

Nach der Pause und ein paar klaren Worte in der Kabine zeigte sich unser Spiel deutlich verbessert. In der 41. Minute setzte sich Marco Haunß gegen seinen Gegenspieler durch und marschierte in den 16er ein und ließ dem Torhüter keine Chance. Das 2. Tor brachte nun noch mehr Sicherheit in das eigene Spiel, während bei Elzach die Gegenwehr immer mehr erlahmte. In der 50. Minuten war wieder Marco der Ausgangspunkt für ein Tor. Ein schneller Antritt und ein kluger Pass auf Gianluca, der sich nicht bitten ließ und auf 3:0 erhöhte. Und auch in der 62. Minute war der Laufweg von Gianluca wieder perfekt. Jonas Lienhart servierte den entsprechenden Pass und es stand 4:0. Beim Gegner brachen nun alle Dämme und bereits in der 63. Minute erhöhte Yassin Rossa mit einem schönen Schuss auf 5:0. Wiederum eine Minute später erhöhte Gianluca mit seinem 4. Tor am Tage zum 6:0. Den Schlusspunkt setzte Marco nach Vorarbeit von Yassin zum Endstand von 7:0.

Trotz der Höhe des Ergebnisses gibt es doch einiges im eigenen Spiel zu verbessern. Mit der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit kann man aber zufrieden sein. Allerdings darf man am Mittwoch beim Pokalspiel gegen den SV Sinzheim nicht solche Fehler an den Tag legen. Ansonsten ist die Pokalreise früh zu Ende.

Team: Philip Geiger, Louis Seifried, Fabian Becker, Jonas Lienhart, Laurenz Reindl, Philipp Gschwender, Hugo Pfetzer, Roman Sommer, Florian Riehle, Yassin Rossa, Maximilian Schäuble, Marco Haunß, Ginaluca Delli Gatti, Alexander Lienhart, Kyrill Pech